Dienstag, 26. Januar 2016

Kuschel-Hoodie Frau Toni

Meine Schwester hat von mir zu Weihnachten einen Gutschein für einen Pulli oder ein Shirt bekommen. Den haben wir über die Feiertage dann direkt eingelöst und entstanden ist dieser gemütliche Hoodie.
Zuerst war ich etwas schockiert wie weiter der Schnitt ist. Vernäht habe ich rotbraunen Sommersweat und wir hatten uns für größe S entschieden. Meiner Schwester gefällt er aber sehr gut so wie er ist und er lässt sich super zu engen Hosen kombinieren :)
Die Bündchen sind aus braunem Jersey und für das Kapuzenfutter hat genau ein geringeltes Trägershirt gereicht, dass eine Freundin mir zum Recyclen überlassen hat. Ich nähe nur sehr ungern Teile komplett aus neuen Stoffen, da mein Stoffregal überquillt mit alten Shirts, Pullis und Hosen, die vernäht werden wollen.
Ich mag die Stoffkombi und habe mich sehr gefreut, dass mein Schwesterchen Lust hatte für meinen Blog zu posieren. Vielen Dank!
Stoff: Sweat aus dem Stoffladen ums Eck, Ringelstoff von altem Shirt
Schnitt: Frau Toni
Verlinkt: Meertje, Handmade on Tuesday, DienstagsDinge, Creadienstag, Happy Recycling

Kommentare:

  1. Oh, der Hoodie ist echt schön und die Farbe toll! Auch der Ringelstoff passt prima dazu. Die Farbkombi würd meiner Schwester auch gefallen, die soll nämlich auch noch etwas Genähtes von mir bekommen ... ich bin mit dem Einlösen von Gutscheinen leider nicht so schnell wie du und muss noch einige Geschenke nähen, die ich schon im Sommer versprochen hatte ... Ich finde auch, dass die Schnitte von Schnittreif/Fritzi eher groß ausfallen. Die Frau Emmas, die ich mir bisher genäht habe sind wirklich weit ... Aber ich finde auch, dass Hoodies gerne mal etwas lockerer sitzen dürfen ...

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Eine ungewöhnliche aber sehr schöne Farbe!
    Deine Schwester kann für nen weiten Hoodie zur engen Jeans tragen :-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das ist aber eine tolle Frau Toni! Die steht auch noch auf meiner To-sew-Liste,- neben so vielen anderen Dingen ;-)Ich werde jetzt mal Prioritäten verteilen, dann rutscht Frau Toni ´n bißchen weiter nach oben... :-)
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen